Die Stiftung

Die Montessori Stiftung Berlin ist gemeinnützig und uneigennützig tätig. Sie hat sich dem Menschenbild Maria Montessoris verpflichtet. Die italienische Ärztin und Pädagogin ging davon aus, dass jedem Kind eine angeborene Neugier zu eigen ist, die es zu schützen und zu fördern gilt. Es braucht keine Belehrung, sondern liebevolle Begleitung, Inspiration und einen festen Rahmen, innerhalb dessen es sich frei entwickeln kann.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Montessori-Pädagogik mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen den Weg in eine zufriedene und selbstbestimmte Zukunft zu eröffnen. Dazu brauchen sie Neugier, Selbstbewusstsein, Kreativität, Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftssinn. Um diesem Zweck zu dienen, engagiert sich die Montessori Stiftung Berlin in folgenden Bereichen:

  • Schulen und Kinderhäuser
    Wir betreiben eigene Schulen und Kinderhäuser und übernehmen Trägerschaften für Schulen in Kooperation mit anderen Organisationen und Gründungsinitiativen.
  • Aus- und Weiterbildung
    Wir bilden Pädagogen aus und weiter. Dazu bieten wir Zertifikats- und Diplomkurse zur Montessori-Pädagogik an.
  • Projekte
    Wir entwickeln und fördern Projekte, die helfen, die Montessori-Pädagogik in Deutschland und international zu etablieren und zu entfalten.
  • Netzwerk
    Wir unterstützen und fördern den Austausch von Akteuren in der Bildungslandschaft.
  • Politik und Verwaltung
    Wir setzen uns dafür ein, dass Qualifikationen und Abschlüsse im Bereich Montessori-Pädagogik staatlich anerkannt werden. Dazu nehmen wir Einfluss auf Politik und Verwaltung.

Stiftungsprofil und Satzung

Das Kuratorium und der Vorstand haben für die Jahre 2020 – 2025 eine Stiftungsstrategie ausgearbeitet. Diese besteht aus Mission & Leitbild sowie den Stiftungszielen bis 2025. Hier können Sie das vollständige Dokument als PDF herunterladen: Stiftungsstrategie 2020 – 2025.

Die aktuelle Satzung der Stiftung haben wir ebenfalls für Sie als PDF zum Download vorbereitet: Satzung der Montessori Stiftung Berlin (20.02.2017).

neugierde-einstein-zitat