Zertifikatskurs Fremdsprachen

Foto: Katrin Dinkel

Unterrichtsgestaltung auf Grundlage der Montessori-Pädagogik und des Autonomen Fremdsprachenerwerbs

Zwei Konzepte helfen dabei, den Fremdsprachenunterricht selbstbestimmter zu gestalten: die Montessori-Pädagogik und der Autonome Fremdsprachenerwerb. In unserem Zertifikatskurs lernen Sie die Grundlagen beider Konzepte kennen. Sie werden dazu befähigt, diese in ihrem Unterricht anzuwenden und ihn entsprechend umzugestalten.

Die Fortbildung ist für interessierte Pädagogen aus allen Schulkontexten geeignet – von der Grundschule ab Klasse 4 (E2) bis zum Abitur (E3).

Kurszeitraum

Dezember 2018 bis August 2019

Termine und Inhalte

Der Kurs besteht aus 5 Modulen.
Diese finden jeweils freitags 17 – 20 Uhr , samstags 9-17 Uhr und sonntags 9 – 16 Uhr statt.

  • 1. Termin: 7.- 9. Dezember 2018
  • 2. Termin: 18. – 20. Januar 2019
  • 3. Termin: 15. – 17. März 2019
  • 4. Termin: 10. – 12. Mai 2019
  • 5. Termin: 23. – 25. August 2019

Modul 1: Grundlagen der Montessori-Pädagogik 

Wir setzen uns mit den Prinzipien der Montessori-Pädagogik auseinander, die sich auf den Fremdsprachenunterricht (FSU) übertragen lassen:

  • Charakeristika der zweiten und dritten Entwicklungsstufe und ihre Bedeutung für die Fremdsprachenvermittlung und Themenfindung
  • Rolle der Pädagogen und Planung der Drei-Stufen-Lektionen in Bezug auf die verschiedenen Entwicklungsstufen
  • Disziplin und Freiheit/Wahl und wahrgenommene Kontrolle
  • Humane Tendenzen und die vorbereitete Sprach-Umgebung
  • Hand- und Kopfarbeit
  • Vorbereitete Umgebung: Materialarbeit (Grammatik)
  • Friedenserziehung als Teil des Zweitspracherwerbs

Modul 2:  Grundlagen Language Learner Autonomy/ Autonomer Fremdspracherwerb

Wir geben einen Überblick über die grundsätzlichen Prinzipien und die dazugehörige Theorie, Forschung und Praxis des Autonomen Fremdsprachenerwerbs. Auch die dafür notwendigen Strukturen und die vorbereitete Umgebung werden besprochen.

  • The Autonomous Language Classroom
  • Procedures and Principles
  • The Work Cycle
  • Choice and Control
  • Flow
  • Begleitung Differenzierung/ Classroom-Management
  • Skills: reading, writing, speaking, etc./ RLP Bezüge

Modul 3: Friedenserziehung/ Internationalisierung und Interkulturelles Lernen 

Friedenserziehung und Maria Montessoris Nazione Unica als wesentlicher Bestandteil der Montessori-Pädagogik sind Grundlage dieses Moduls. Wir zeigen Wege auf, Schule zu internationalisieren und Europa als Schule des sozialen Lernens und im Sinne der Pedagogy of Place zu nutzen.

  • Internationalisierung und Fremdsprachenpädagogik
  • Auslandsprojekte verschiedener Formate
  • Internationalisierung im Schulkonzept
  • Aufbau von Partnerschaften
  • Planung
  • Finanzierung

Modul 4: Zusammenführung Learner Autonomy und Montessori-Prinzipien 

In diesem Modul vertiefen wir die Rolle des Pädagogen im Alltag. Zudem werden die Teilnehmenden beginnen, ihre eigene Projekt-Abschlussarbeit zu entwerfen und gestalten diese mit dazugehörigen Materialen weiter. Als Critical Friends berät sich die Gruppe zu den entstandenen Projekten.

Höhepunkt wird die Veranstaltung eines „Coffee-House“ in den verschiedenen Fremdsprachen sein.

  • Vorbereitete FS-Umgebung und autonomes Lernen (Freiarbeit)
  • Selbstausdruck als grundlegender Bestandteil der Spracharbeit.
  • Literatur, Medien, Theater
  • Begleitung Lernprozess, von der Projekteinführung bis zur Produktherstellung
  • Qualitative Rückmeldung, Erwartungshorizont
  • Assessment und Self-Assessment/ Umgang mit Fehlern/ Portfolio

Modul 5: Abschlusspräsentationen

Die Teilnehmenden stellen ihre Abschlussarbeiten vor.
Das Modul 05 endet bereits am Samstag, 16:00 Uhr.

Kurssprache
Der Kurs wird in Teilen auf Englisch, Spanisch und Deutsch stattfinden. Die Konzepte lassen sich auf jede andere Fremdsprache übertragen. Grundlegende Sprachkenntnisse in Englisch sollten vorhanden sein, um an dem Kurs teilzunehmen.

Kursanbieter
Montessori Stiftung Berlin/ Montessori Bildung gGmbH

Dozentinnen

Annika Albrecht
(Montessori Stiftung Berlin: Fachberaterin Sekundarstufe 1, Koordination Fremdsprachenkonzept und Internationales Klassenzimmer)

Natalia de Olavarrieta
(Montessori Stiftung Berlin: Koordination Fremdsprachenkonzept und Internationales Klassenzimmer)

Prof. Dr. Carmen Becker
(TU Braunschweig: Professorin für Didaktik der englischen Sprache)

Literatur und Material

  • Lillard, A. (2008). Montessori The Science behind the Genius. New York: Oxford University Press
  • Little, D., Dam, L., Legenhausen, L. (2017). Language Autonomy. Theory, Practice and Research. Bristol: Multilingual Matters
  • Montessori, M. (….). Von der Kindheit zur Jugend.
  • YouTube-Clip: Language Learner Autonomy – In Action! (26 min.)

Kosten

1.000,00 Euro (für alle 5 Module)

Orte

Freie Montessori Schule Berlin, Berlin-Köpenick
Deutsch Skandinavische Gemeinschaftsschule, Berlin-Tempelhof

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 30.11.2018 per E-Mail an weiterbildung@montessori-stiftung.de für die Teilnahme am Kurs an.

Für organisatorische Rückfragen stehen wir Ihnen unter Telefon 030 21 480 18 44 und per E-Mail an weiterbildung@montessori-stiftung.de gern zur Verfügung.

Inhaltliche Fragen zum Kurs beantwortet Ihnen gern Annika Albrecht, einfach eine E-Mail an annika.albrecht@montessori-stiftung.de.

Tipp: 

Wir empfehlen allen Teilnehmenden am 23. November 2018 zum Einstieg in das Thema unsere Veranstaltung in Essen zu besuchen:
Reforming the Foreign Language Classroom – Empowering Students to Take Ownership (LASIG Event)
Alle Informationen, Anmeldung und Programm finden Sie unter https://www.uni-due.de/lasig/