Newsblog

Das Kinderhaus der Freien Montessori Schule Berlin wird ausgebaut

KiTa-Plätze in Berlin sind Mangelwaren, der interner Bedarf hat sich erhöht und wir möchten die Lernumgebung für jede Altersgruppe optimal gestalten. Deswegen wird diesem Sommer das Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebot für die 1-6-Jährigen (Erste Entwicklungsstufe) an der Freien Montessori Schule Berlin erweitert. Das Kinderhaus wächst in zwei Schritten. 

Zum 1.9.2018 kann die Kleinkindgemeinschaft acht Kinder unter drei Jahren mehr aufnehmen. Insgesamt ist dort dann Platz für 20 statt bisher 12 Kinder. Dafür wird die Kleinkindgemeinschaft zunächst in Container auf unserem Gelände umziehen. Hier werden sie in zwei Gruppen à 10 Kinder von jeweils zwei BezugspädagogInnen begleitet. Die Ausstattung der Containerräume entspricht den besonderen Bedürfnissen der Altersgruppe 0 bis 3 Jahre.

Langfristig bauen wir die Erste Entwicklungsstufe auf zukünftig 90 Plätze aus: 30 für Kinder unter drei Jahren und 60 Plätze für Kinder im Kinderhausalter. In einem neuen Gebäude auf dem Gelände der Freien Montessori Schule Berlin in der Köpenzeile werden wir das pädagogische Konzept von Maria Montessori konsequent und zeitgemäß umsetzen. Die Planungen laufen bereits. Ein universitärer Architekturwettbewerb soll das beste Konzept zutage fördern und unsere interne Sichtweise erweitern. 

Über die frei werdenden Räume im bestehenden Gebäude freut sich die Schule, denn sie bieten auch für die Zweite und Dritte Entwicklungsstufe neue Perspektiven.