Newsblog

Schulleitung und Stiftungsvorstand nehmen umringt von den Chor-Kindern die Spende von Nikolaus Höller (oben rechts) entgegen. / Foto: Anne Manzek

Nikolaus spendet 1.500 Euro an die Freie Montessori Schule Berlin

Berlin-Köpenick, 14.12.2017. Gestern Abend erlebten die rund 200 Gäste des traditionellen Adventssingens der Freien Montessori Schule Berlin eine Überraschung. Nachdem „Süßer die Glocken nie klingen“ im Atrium gesungen war und der Applaus den Raum wieder freigab, kündigte Oberschulleiter Timo Nadolny einen Gast an: Nikolaus Höller aus Friedrichshagen. Der passionierte Hobbykoch hatte am 1. Dezember die ZDF-Sendung Küchenschlacht gewonnen, in der die Teilnehmenden für einen guten Zweck angetreten waren. Seinen Gewinn von 1.500 Euro überreichte er gestern im feierlich geschmückten Atrium, umringt von den begeisterten Chorkindern, der Montessori Stiftung Berlin, Verwendungszweck: Freie Montessori Schule Berlin stand darauf.

„Ich wollte, dass der gute Zweck, für den ich koche, ganz in meiner Nähe ist“, berichtet der 39-Jährige, der seit neun Jahren in Köpenick lebt. So sei er über die Website der Stiftung zu der der Montessori-Schule in Wendenschloß gelangt. Dort las er vom Ernährungskonzept, dass hier selbst gekocht wird, Kinder Schülerfirmen im Bereich Catering betreiben und mehrgängige Dinner-Shows auf die Beine stellen. Sein Herz ging auf und er besuchte die Schule Mitte Oktober (wir berichteten).

Vom 27. November bis 1. Dezember kämpfte er sich in der TV-Küche jeden Tag eine Runde weiter. Die Konkurrenz war hart, sein Weiterkommen manchmal knapp. Doch das Finale am 1.12. gewann er souverän (hier in der ZDF mediathek zu sehen). Und so überbrachte Nikolaus gestern die frohe Botschaft und den Scheck. Das Geld soll in den Aufbau einer Lernküche fließen. Und Nikolaus ist sich sicher: „Wir sehen uns wieder“. Denn die ersten Ideen für kulinarische Projekte mit den Kindern schwirrten schon durch seinen Kopf.